Dahlien Topfgarten – Teil 1

Dahlien Topfgarten – Teil 1

Dahlien Topfgarten – Teil 1

Auf der ganzen Welt faszinieren Dahlien uns Gartenliebhaber. Es sind wunderschöne Blumen, mit einer unglaublichen Vielzahl an phantastischen Züchtungen. Eine Übersicht zum Thema Dahlien bietet das Dahlienverzeichnis.
Dahlien sind prima Hummelpflanzen für den Spätsommer und Herbst. Im Garten stehen fast alle Töpfe gleich nebeneinander. Das mögen die Hummeln, wenn das Futter so dicht an dicht steht. Übrigens haben die Briten mal untersucht, welche Blütenfarbe bei Hummeln besonders gut ankommt. Die Studienergebnisse sind hier zu finden. Nach meiner Erfahrung hummelt es etwa gleichermassen an allen offenblühenden Dahlien.
Im folgenden portraitiere ich einige Dahlien, die im Hummel-Topfgarten gedeihen – Sorten, Steckbrief, Ansaat & Bezugsquellen.

Sorten im Hummelgarten, die ab Juni/Juli blühen

Halskrausen: Alpen Diamant, Kelsy Ann, Rumble Bumble und Liquid Desire (Bild, von oben links im Uhrzeigersinn), sowie selber gezogene Mischungen, wie Improved Dandy Mix.

Halskrausen Kelsy’s Sunshine (gelb), und Hartenaas (Bild weiter unten)

Einfache: Bishop of Leicester, Bishop of Dover (Bild unten), Juliet und Waltzing Matilda (Bild unter Bishop), sowie selber gezogene Mischungen, wie Bishops Children

Anemonenblütige: Polka (die oberen 2 Blüten im folgenden Bild), Totally Tangerine, Platin Blonde (Bilder darunter).
Diese Sorten sehen zwar super aus, Hummeln habe ich aber keine daran gesehen.

Weitere: Arbatax, Creme de Cassis, Hapet Day Dream, Maxime und Souvenir d’été. Bilder in derselben Reihenfolge unten.
Bei diesen Sorten dauert es ein bisschen, bis sie geöffnet sind für Hummeln.

Steckbrief & Pflege:
Dahlien gehören zur Familie der Korbblütler – Asteraceae, und stammen ursprünglich aus Südamerika, vorwiegend Mexiko. Entsprechend lieben sie sonnige, warme Plätze im Garten. Der Topfgarten steht windgeschützt von 2 Mauern an einem Ort mit Morgen- und Nachmittagsonne. Das passt ihnen sehr gut. Im Topf wachsen sie nicht so hoch, wie im Garten gepflanzt. Deshalb benötigen sie keine Stütze. Wind und Wetter werfen sie an ungeschützen Standorten schnell einmal um.
Dahlien verfügen über Wurzelknollen. Im Herbst, vor der Frostzeit, müssen die abgewelken Triebe abgeschnitten, und die Knollen aus der Erde geholt werden. Die Knollen sanft von der Erde reinigen, und ein paar Tage an einem trockenen, warmen Ort trocknen lassen. So vorbereitet, können sie dann gut in einem frostfreien, nicht zu feuchten Raum luftig gelagert überwintern.
Dahlien mögen nahrhafte Gartenerde. Ich mische die Toperde vor dem Auspflanzen mit etwas Asche. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Staunässe ist für die Knollen gefährlich, sie können dann faulen. Deshalb im unteren Topfbereich mit Steinen oder Granulat für eine gute Drainage sorgen.
Schnecken lieben die Jungpflanzen bzw. frischen Triebe sehr, und können ihnen arg zusetzen. Ältere Pflanzen werden weniger belästigt. Dahlien vertragen auch mal kurzfristig trockene Verhältnisse, da ihre Knollen Feuchtigkeit speichern. Erst wenn es längere Zeit richtig trocken im Topf ist, lassen sie ihre Blätter hängen.

Die Stauden blühen zwischen Juni und Oktober. Die offenen Blüten bieten den Hummeln eine mittlere Menge an Nektar und viel Pollen. Sie werden gerne von Drohnen besucht. Im Herbst sind sie Nahrungsquelle für Jungköniginnen.

Ansaat:
Dahlien keimen zuverlässig, und blühen noch im selben Jahr, wenn sie im Haus vorgezogen werden. Zwischen Ende Februar und März, bei 18 Grad, zum Beispiel im Torfpflanztopf aussäen. Leicht mit Erde bedecken (Dunkelkeimer), und feucht halten. Die Jungpflanzen sobald es frostfrei ist, in die grossen Töpfe auspflanzen.
Samen sind meist in Mischungen erhältlich. Ich habe sie jeweils in GB gekauft. Jetzt, nach dem Brexit ist das leider nicht mehr möglich. Chilternseeds, mein besonders geschätzter Blumensamenproduzent in GB, liefert nicht mehr in die CH 🙁 Eine Alternative – wenn auch etwas kostspieligere – ist der Kauf von Knollen, siehe unten.

Auswahl Bezugsquellen:
Samen: deaflora.de, saemereien.ch
Knollen: ilovedahlia.com, einfachbluehende-dahlien.de

 

3 Responses to "Dahlien Topfgarten – Teil 1"

  • Elke Du bist ja eine Expertin bezüglich Dahlien – tolle
    Photos – schade dass ich kaum mehr Platz habe. Geniales Dahlienverzeichnis. Humlebi hilsen fra Knud (Immenstadt i nærheden af Bodensee)

    • Herzlichen Dank für Dein nettes Feedback. Expertin bin ich zwar nicht, aber ich bin ein grosser Fan dieser wunderschönen Blumen. Und die Drohnen auch 😉

  • Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


    *